Die Prozesshanseln (Herbst 2010)

Die beiden Kleinhäusler Alois Eder und Heinrich Zobl sind seit Jahren gute Nachbarn. Beide stehen sehr unter der „Fuchtl“ ihrer Ehehälften Paula und Fini. Jedoch wollen ihre erwachsenen Kinder Renate und Manfred nicht nach dem Willen der Eltern heiraten und inszenieren einen scheinbaren Streit, der ihnen die Möglichkeit gibt, in der Stadt ein selbstständiges Leben zu führen. Durch dieses Ereignis geraten die Nachbarinnen aus der Fassung und sich in die Haare. Der Zwist nimmt solche Formen an, dass er in den Augen der weiblichen Streithähne nur mehr durch einen Prozess aus der Welt geschafft werden kann. Alois und Heinrich, die ihre freundschaftlichen Beziehungen gefährdet sehen, versuchen diesen Prozess zu verhindern. Sie werden aber durch ihren plötzlich auftauchenden Freund Daxinger eines Besseren belehrt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.